PARK 7 Corporate Blog

YouTube Ranking verbessern: Optimierung für Videos

YouTube Ranking verbessern

Gegenüber Trends sollte man stets vorsichtig sein. Dass das Jahr 2017 tatsächlich von Video Marketing geprägt sein wird, können wir jedoch aus eigener Erfahrung nur bestätigen. In einem vorherigen Beitrag haben wir uns bereits ausführlich der Content-Produktion im Rahmen des Video Content Marketing im B2B gewidmet. Nun folgt der nächste Schritt: Was muss ich tun, wenn ich mein YouTube Ranking verbessern möchte?

Vom Close-up zur Totale –  in diesem Beitrag geht es ausdrücklich nur um die Optimierung von einzelnen Videos. In weiteren Beiträgen werden wir uns aber der Optimierung des YouTube-Kanals, der richtigen Platzierung von Cards und weiterem Feintuning zuwenden. Auch hier lässt sich mit relativ einfachen Tricks viel herausholen.

YouTube: Keywords finden und verwenden

Die Anpassung von YouTube-Videos für bessere Rankings wird häufig – in Anlehnung an herkömmliche Suchmaschinenoptimierung (SEO) – auch als YouTube SEO bezeichnet. Dabei handelt sich um eine treffende Bezeichnung, schließlich ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und die bedeutendste für Videos. Folglich kommt es auch hier auf Keywords an. Jedes Video sollte eindeutig einem zentralen Keyword zugeordnet sein. Mittlerweile lassen sich mit entsprechenden SEO-Tools praktische Keyword-Recherchen auch für YouTube durchführen.

Das ist natürlich ein Kapitel für sich. So viel sei gesagt: Ein hohes Suchvolumen muss nicht zwangsläufig Anlass zur Euphorie sein. Es wird nämlich schwer, für ein Keyword zu ranken, das zwar beliebt ist, aber dementsprechend viele Mitbewerber anzieht. Machen Sie sich stattdessen lieber auf die Suche nach Nischen-Keywords. Positiver Nebeneffekt: Wer danach sucht, hat eine ausgeprägtere Intention als jemand, der einfach einen allgemeinen Begriff ins Suchfeld eingibt. Gerade im B2B-Bereich sollte man diesen Aspekt nicht unterschätzen.

Verwenden Sie das ermittelte Keyword konsequent, angefangen beim Dateinamen. Dies ist zwar nicht der alles entscheidende Faktor, sollte jedoch keinesfalls vernachlässigt werden. Den Dateinamen-Kniff kennen Sie vielleicht schon aus dem Bereich Bilder-SEO.

YouTube SEO: Der richtige Titel

Wenn Sie das YouTube Ranking verbessern möchten, ist der Titel eines Videos definitiv wichtiger. Platzieren Sie das Haupt-Keyword so früh wie möglich und bleiben Sie im Rahmen von 65 Zeichen. Ihre Marke sollten Sie erst am Ende des Titels nennen. Zudem müssen Sie einen Titel finden, der sowohl das Keyword prominent platziert als auch die Nutzer anspricht. Der Titel darf nicht erzwungen oder abgehakt klingen. Benutzen Sie also mindestens 5 Wörter.

Bei der Titelfindung kommt auch oft die klassische Google-Suche ins Spiel. Der Suchmaschinen-Gigant zeigt natürlich Interesse, geeignete Suchergebnisse von YouTube anzuzeigen. Nicht zuletzt gehört man ja zum selben Unternehmen. Dabei erweisen sich folgende Strategien als erfolgsversprechend, da sie dem Suchverhalten entgegenkommen:

  • Beschreibung einer Tätigkeit, formuliert als Kombination aus Substantiv und Verb (z.B. „Aluprofile verbinden“)
  • How-to-Formulierung (z.B. „Wie richte ich mein Haus ein?“)
  • Tutoriums-Stil (z.B. „Instagram Marketing: Anleitung für Anfänger“)

Hier ein Beispiel für den Einsatz des ersten Ansatzes: Substantiv („Aluprofile“) plus Verb („verbinden“). Sie sehen einen Screenshot der ersten Seite der Google SERPs für die Suche nach „Aluprofile verbinden“:

youtube-ranking-verbessern2

Und hier ein Beispiel für einen How-To-Titel – das Ergebnis von Seite 1 der Google-Suche für „how to use snapchat“:

youtube-ranking-verbessern3

YouTube Video Description optimieren

In der herkömmlichen Suchmaschinenoptimierung gibt es bisweilen noch die falsche Annahme, dass die Description Einfluss auf das Ranking hat. Bei Googles Video-Netzwerk besitzt jedoch die Description direkten Einfluss auf die Verbesserung des YouTube Rankings. Daher sollten Sie auch hier entsprechende Keywords gezielt platzieren. Es empfiehlt sich zudem, auf den Bereich „above the fold“ zu achten – das ist der Bereich, den der Nutzer sieht, ohne scrollen zu müssen. In diesem Fall: ohne auf „Mehr anzeigen“ zu klicken. Sie haben also zwei Zeilen beziehungsweise 95 Zeichen, um potenzielle Zuschauer von Ihrem Video zu überzeugen.

Wenn es thematisch passt, können Sie am Ende der zweiten Zeile auch noch einen Link einfügen, etwa zu Ihrer Website. Doch was lässt sich unter diesen beiden Zeilen am besten sagen? Ganz einfach: Wer sie soweit durchklickt, möchte mehr erfahren. Apropos: Für Titel und Description ist es essenziell, dass Sie den Inhalt wahrheitsgemäß wiedergeben. Versprechen Sie also nichts, was Sie nicht halten können.

Kommen Sie dem Bedürfnis nach weiterführenden Informationen doch einfach entgegen und bleiben Sie dabei unter 25o Zeichen. Platzieren Sie Links zu verschiedenen Kategorien Ihres Kanals, zur Hauptseite Ihres Kanals (hier etwa mit dem CTA „Abonnieren“) oder zu anderen Social-Media-Kanälen. Das wirkt sich zwar nicht auf ihr spezifisches Video aus, doch durchaus für ihren Kanal beziehungsweise Ihre Social-Media-Aktivitäten im Allgemeinen.

youtube-ranking-verbessern-periodensystem-der-youtube-erfolgsfaktoren

YouTube Tags gezielt einsetzen

Auch hier geraten Old School SEOs in Schwärmen: Während früher Tags das Ranking von Websites beeinflussen konnten, wäre das heute vergebliche Mühe. Bei YouTube funktioniert das aber nach wie vor! Setzen Sie also entsprechende Tags, um das Thema sowohl genau zu treffen als auch in einem größeren Kontext zu verorten. Somit helfen Sie dem Algorithmus nicht nur dabei, zu verstehen, was Ihr Video behandelt. Zusätzlich erhöhen Sie so die Chancen, in der Sidebar angezeigt zu werden. Wenn sich ein Nutzer ein Video zum Thema A anschaut und Sie haben Ihr Video zu Thema A getaggt, steigen die Chancen, dass er es als Empfehlung angezeigt bekommt.

YouTube Ranking mit Tags verbessern: Tags

Da YouTube nicht zwischen Singular und Plural unterscheidet, können Sie sich das zunutze machen, wenn es passt. Generell können Sie eine unbegrenzte Zahl an Tags angeben. Die Anzahl von rund 10 Tags hat sich aber bewährt, sonst schwindet auch schnell die Relevanz. Der Grund für den Erfolg dieser offensiven Methoden (Keywords in Description und Nutzung der Tags) hat mit dem Medium als solchem zu tun: Ein Video ist schwer auszulesen, sieht man einmal von Untertiteln ab (dazu gleich mehr). Daher ist YouTube auf „videoexterne“ Informationen angewiesen – und zwar in Textform. Wer sein YouTube Ranking verbessern möchte, sollte dies immer im Blick haben.

Untertitel für YouTube SEO nutzen

YouTube kann dank Spracherkennung automatisch Untertitel generieren. Allerdings lassen sie in der Qualität zu wünschen übrig. Deshalb sollten Sie diese unbedingt manuell bearbeiten. Denn Untertitel sind nicht nur ein nützlicher Service für die Nutzer, sondern auch relevant für YouTube SEO. Das lässt sich bereits in der Konzeptionsphase eines Videos berücksichtigen. Beispielsweise könnten Sie vor dem Verfassen des Sprechertextes eine Keyword-Recherche durchführen und relevante Schlüsselwörter in den Text einbauen.

Die Nutzung von Online-Videos auf mobilen Endgeräten nimmt übrigens stetig zu. Auch dies ist ein Grund, sich um Untertitel zu kümmern: Somit sind Videos unmittelbar verständlich, auch ohne Ton. Je benutzerfreundlicher das Video, desto positiver die Reaktion der Nutzer, was wiederum zu besseren Rankings führt. Und das leitet direkt zum nächsten Punkt über …

YouTube Ranking verbessern: Indirekte Faktoren

Was bei der Optimierung für Websites der Fall ist, gilt nämlich auch bei YouTube SEO: Eine Vielzahl an Faktoren führt zu einem guten Ranking. Großer Bedeutung kommt hier der eigentlichen Qualität des Videos zu. Zum einen muss natürlich der Inhalt stimmen: konzeptionell, inszenatorisch und technisch. Selbst ein hervorragend realisiertes Video wird schlecht ankommen, wenn es nur in niedriger Qualität vorliegt. Stellen Sie daher sicher, dass von Ihrem Unternehmen nur Videos auf YouTube veröffentlicht werden, die mindestens in HD (720p) vorliegen.

Wenn Sie Ihren Nutzern einen Mehrwert bieten, werden sie es Ihnen danken: Dies schlägt sich in Form von vielen Views, langer Wiedergabe und positiver Interaktion (Likes oder freundliche Kommentare) nieder. Ablehnung beziehungsweise Desinteresse äußert sich in geringen Aufrufzahlen, schnellen Abbrüchen beim Anschauen des Videos oder der Betätigung des Dislike-Buttons. All diese Faktoren (positive und negative) wird YouTube berücksichtigen und in das Ranking einfließen lassen.

Fazit

Gründliches YouTube SEO umfasst eine Vielzahl an Faktoren. Fassen wir die genannten Empfehlungen kurz zusammen:

  • Titel: Keyword am Anfang, Brand am Ende; mindestens 5 Wörter, unter 65 Zeichen; Mischung aus Keyword-Platzierung und aktivierender Formulierung
  • Description: Keyword plus Keywords aus semantischem Umfeld einbauen; das Wichtigste in den ersten 95 Zeichen; optional: passender Link danach; unter Erläuterung des Videos: weitere Links, etwa zu Kategorien und Kanal (Ziel: Abonnenten generieren)
  • Tags: Mindestens 10 Tags auswählen; breit gestreut (generisch und spezifisch), aber mit Bedacht
  • Qualität: Videoauflösung mindestens in HD