Was ist Inbound Marketing?

In vielen Fällen wird Inbound Marketing mit Content Marketing gleichgesetzt, was seiner Bedeutung aber nicht gerecht wird. Inbound Marketing sollte weitreichender und als neue Denkweise für Unternehmen verstanden werden, die sich zum Ziel gesetzt haben, neue Interessenten und somit Neukunden zu gewinnen.

Aus der Sicht des Interessenten – bzw. der sogenannten Buyer Persona – beginnt der Inbound-Marketing-Trichter mit einer Herausforderung. Entweder hat er ein Problem, für das er eine Lösung sucht, ist auf der Suche nach der Antwort auf eine bestimmte Frage oder möchte sich zu einem bestimmten Thema weiterbilden. Sicher ist: die Lösung wird zu 90 % im Netz gesucht.

Die Inbound-Marketing-Kanäle | Wo findet die Suche nach Inhalten heute statt?

  • Suchmaschinen ( Google, Bing, Yahoo-Händler-Lieferantensuchmaschinen)
  • Owned Media (Corp. Website, Blogs, Apps)
  • Soziale Netzwerke (Facebook, LinkedIn, Xing, Slideshare …)
  • B2B-Portale
  • Fachverlage und Fachportale
  • Allgemeinen Reichweitenportale
  • Foren

Durch den Einsatz von Inbound Marketing wird jetzt der Nutzer passgenau abgeholt und ihm der passende Content im passenden Format angeboten, überall dort, wo er sich zu einem Fachgebiet informiert.

Die Inbound-Marketing-Werkzeuge | Wie erreicht Inbound Marketing die Nutzer?

Um die Nutzer auf den o.g. Kanälen zu erreichen, steht uns eine Vielzahl an effizienten Formaten zur Verfügung:

  • Display & Native Advertising
  • Search Advertising (AdWords, Bing, Facebook, Xing, Linkedin)
  • Newsletter (Standalone, Banner, Text-/Bild-Anzeigen)
  • Fachbeiträge
  • Firmeneinträge
  • Verschiedene Posts auf sozialen Netzwerken
  • Spezielle Kooperation mit den entsprechenden Fachportalen
  • Formulare, Hello-Bar auf Owned Media

Verlinkt wird direkt auf Ihre Landingpage mit Formular, auf welcher der Content näher beschrieben und der Nutzer zum Lead konvertieren kann.

Die Inbound-Marketing-Systematik| Testen, Dokumentieren, Weiterentwickeln

Jeder Inbound-Kanal und jedes Inbound-Format hat seine Besonderheiten und funktioniert nach anderen Gesetzmäßigkeiten. Im Laufe der letzten fünf Jahre Inbound-Marketing-Praxis haben wir diese speziellen Anforderungen in vielen unterschiedlichen Projekten erkannt und in stetiger Weiterentwicklung für Kampagnen nutzbar gemacht.

Die Anwendung dieser Systematik ist im höchsten Maße transparent und wird Ihr Inbound Marketing langfristig erfolgreich und im hohen Maße skalierbar machen.

Inbound Marketing KPIs | Messbare Entwicklung Ihrer Kundengewinnung

Der Optimierungsprozess beginnt mit der Festlegung der „Key Performance Indicators“ (kurz: KPIs). Sie sind die Messgrößen, anhand derer sich die Inbound-Kanäle und Inbound-Formate messen lassen.

  • Generell | Lead-Qualität, Marketing to Sales CTR (Click Through Rate)
  • Paid Media | CPC (Cost per Click), CPL (Cost per Lead), CTR (Click Through Rate)
  • Owned Media | Traffic (Anzahl an Besuchern), Verweildauer, CTR, Content Shares
  • Earned Media | Reichweite, Organischer Search-Traffic, Mentions (Anzahl der Erwähnungen im Netz), CTR
  • Landing Page | CTR, Bounce Rate (Nutzer, die ihre LP direkt wieder verlassen), Verweildauer

Zu unseren Leistungen

Mehr erfahren Sie auch in unserem Blog

Google Analytics Alternative