PARK 7 Corporate Blog

Video Content – Leadgewinnung mit bewegten Bildern

Video Content – Leadgewinnung mit bewegten Bildern

Durch den Einsatz verschiedener Content-Formate können Unternehmen Inhalte im Netz streuen und Sichtbarkeit erzeugen. Neben Artikeln, Blogs, Newslettern, Whitepapern und Case Studies erfreut sich insbesondere Video Content immer größerer Beliebtheit. Das Video-Marketing ist der am stärksten wachsende Bereich im Online-Marketing. Dies wird sich wohl auch in Zukunft nicht ändern. Ganz im Gegenteil:

Laut einer Studie der Traffic und Conversion Summit, einem der wichtigsten Player im Online-Business im amerikanischen Raum, waren 2010 schon 30 % des gesamten Traffics videobasiert. Die Anpassungen an diese neuen Gegebenheiten im Netz sind bereits in vollem Gange. So werden, laut einer Studie von Cisco Systems, 90 % aller Online-Inhalte im Jahr 2015 videobasiert sein.

Video-Marketing: Für diesen Megatrend gibt es gute Gründe

Videos bieten nicht nur die Möglichkeit, gleichzeitig zu informieren und zu unterhalten, sondern auch Emotionen zu transportieren. Besonders der B2B-Bereich kann davon in hohem Maße profitieren. Durch Videos können auch unemotionale Produkte nachhaltig emotionalisiert werden und sich damit von der Konkurrenz absetzen. Auch erklärungsbedürftige Produkte können durch Videos noch besser und praxisnah erklärt und somit fester Bestandteil eines erweiterten Kundenservice werden.

Ein weiterer Effekt von hochwertigen Videos ist, dass sie Vertrauen aufbauen. Viele User fragen sich berechtigterweise, ob das, was auf Webseiten beschrieben und dargestellt ist, auch der Wahrheit entspricht. Zwar ist der User, der sich ein Video anschaut, nicht wirklich vor Ort oder in einen persönlichen Dialog mit dem Anbieter getreten, jedoch ist der Eindruck zumeist sehr viel glaubwürdiger und damit überzeugender als bei reinem Text oder einfachen Produktbildern. Videos schaffen eine ganz andere Vertrauensbasis als Texte oder Fotos.

Sie sorgen sofort für ein hohes Maß an Authentizität. Unternehmen können mit Videos virale Effekte nutzen und ihr Publikum in kürzester Zeit außergewöhnlich schnell erweitern. Im Gegensatz zu Fernsehwerbung ist Video-Marketing im Internet extrem kostengünstig. Mit der kontinuierlichen Produktion von Videos können Unternehmen sich also entscheidende Wettbewerbsvorteile sichern.

Video Content strategisch planen

Zeichenstift raus und Kamera an! Nutzen Sie die praktische Anleitung zur systematischen Planung und Produktion von Bewegtbild-Content. Erfahren Sie in unserem Leitfaden, wie Sie Videos strategisch umsetzen, um Ihre Buyer Personas genau zu erreichen.

Unverbindlich anfragen

Formen des Video-Marketings

Mit Video-Marketing kann ein Unternehmen spezifische Produkte vermarkten, aktuelle Kampagnen stärken, oder mit einem Image-Film das Unternehmen beleben. Von einer einfachen Foto-Slideshow bis zu hochwertigen Werbefilmen ist alles möglich. Letzteres bedarf allerdings einer professionellen Filmcrew und Schauspielern. Der Aufwand kann also stark schwanken. Entscheidend ist, unabhängig davon, für welche Form sich ein Unternehmen entscheidet, dass Bilder und Ton gut zu sehen beziehungsweise zu hören sind. Hochwertigkeit ist entscheidend. Nur so können die gewünschten Effekte erzielt werden.

Video-Marketing-Beispiele

Self TV

Video-Marketing: Beispiel self TV

Mit derzeit 36 Videos und weit über 1000.000 Likes schafft es diese außergewöhnliche Video-Serie, eine beträchtliche Reichweite zu erzielen. In einem leicht „trashig“ anmutenden Format werden aktuelle Angebote und Produkte eines Baumarkts unterhaltsam präsentiert. Neben der steigender Bekanntheit der Marke wird auch Traffic auf die Website des Baumarkts gebracht.

GoPro

Video-Marketing: Beispiel GoPro

GoPro ist weltweit führend in Bildaufnahmen bei Freizeitaktivitäten. Das neue Werbe-Video zeigt die Action-Kamera HERO3® direkt im Einsatz bei verschiedenen Sportarten wie Surfen, Snowboarding, Mountainbiking, Kajaken und auf dem Motorrad. Die beeindruckenden Bilder und die damit einhergehende hohe viralen Verbreitung haben diesem Promo-Video in kurzer Zeit 26 Millionen Views und 160.071 Likes auf YouTube eingebracht.  Zudem laden auch viele GoPro-Nutzer ihre eigenen Videos auf YouTube und anderen Video-Portalen hoch und generieren User Driven Content, der für den Anbieter umsonst ist und große Reichweiten erzielt.

Tipp-Ex

Video-Marketing: Beispiel Tipp-Ex

Schon 2010 sorgte Tipp-Ex mit einer interaktiven Kampagne für viel Aufsehen. Die Interaktivität bei YouTube war „damals“ so gut wie kaum vorhanden. Die Kampagne „Hunter shoots a bear“ generierte 50 Millionen Views und erhielt 20 Auszeichnungen. Jetzt feiern Jäger und Bär Geburtstag und involvieren dabei den User erneut. Der User kann selbst bestimmen, wie die Geschichte mit dem Bär und dem Jäger weitergeht. Die Reunion ist sehr gelungen und hebt sich aufgrund der Interaktivität deutlich von anderen Image-Videos ab.

Es lässt sich festhalten, dass Unternehmensvideos vor allem dann funktionieren, wenn Sie weniger werblich, sondern mehr auf starke Bilder, Witz und Interaktion setzen. Gute Videos transportierten Emotionen, die sich auf die Marke übertragen. Für Unternehmen ist das eine große Chance, schnell hohe Reichweiten zu erzielen und nachhaltig die Wahrnehmung einer Marke in eine beliebige Richtung zu verändern.

Mehr zum Thema Video-Marketing erfahren Sie in dem Gastbeitrag von Sebastian Werner zu Social Video Marketing.

Beiträge über Video Content Marketing auf einen Blick

Video Content Marketing strategisch angehen

Video Content Marketing: Die 5 wichtigsten KPIs

YouTube Ranking verbessern: Optimierung für Videos

Video Marketing: Social Media braucht Social Content!