PARK 7 Corporate Blog

CMC 2014 – Resumée: Content Marketing ist sichtbar, aber noch nicht überall angekommen!

Zwei spannende Tage in der schönen Wolkenburg sind vorbei. Ein interessiertes Publikum erhielt die Gelegenheit, Content Marketing auf unterschiedlichen Ebenen und aus unterschiedlichen Sichtweisen zu beleuchten. Auch aus unserer Sicht waren interessante Aspekte dargeboten: Zum Beispiel die Verbindung von Sponsoring und Content Marketing am Beispiel HypoVereinsbank, sehr überzeugend und einleuchtend präsentiert von Marketingchef Huefnagel. Auch das authentische, persona-orientierte Vorgehenen der Schwenninger Krankenkasse bot Ausprägungen einer systematischen Content-Marketing-Strategie.

Recap der Content Marketing Conference 2014

Für uns als Content-Marketing-Agentur, die vornehmlich im B2B-Bereich beheimatet ist, hat die CMC eine gute Möglichkeit geboten, sich im Content Marketing nochmals klar zu verorten und das eigene Tun zu reflektieren.
Für die Mega-Brands wie Telekom, Samsung oder VW wird Content in Teams (zum Teil dreistellig) produziert und, kombiniert mit Storytelling, in firmeneigenen Magazinen oder Newsrooms dem geneigten Leser offeriert. Content wird also verstärkt zur Brand Awareness und/oder für den Image-Transfer eingesetzt. Und das weltweit.

Diese Cases sind zwar hochinteressant – doch eben nur für Mega-Brands mit entsprechender Geschichte, einer bereits großen Kundschaft, weltweiter Sichtbarkeit und den entsprechenden Ressourcen (Zeit, Personal, Budget).
Für kleine und mittelständische Unternehmen aus dem B2B-Bereich wird Content, unserer Erfahrung nach, klar zur messbaren Wertschöpfung eingesetzt. Das bedeutet: Content-Produktion zur Leadgenerierung und Leadqualifizierung.

Content-Planung und -Produktion für B2B-Unternehmen: Das FINE-Modell

Werfen Sie die Content-Maschine an! Mit dem FINE-Modell bieten wir Ihnen ein Werkzeug, das als Grundlage für die Planung und Produktion von Inhalten innerhalb Ihrer Content-Strategie dient.

Unverbindlich anfragen

Eine Strategie scheint aber auch der Punkt zu sein, mit dem sich viele Unternehmen noch schwer tun. Das war vor allem in den zahlreichen Networking-Gesprächen zu vernehmen. Auf dieses Konto wollten wir mit unserem Vortrag einzahlen, und haben zumindest für einige Teilnehmer offenbar einen Nerv getroffen:

Wir sagen an dieser Stelle artig „danke“ für die durchweg positive Resonanz auf diversen Kanälen, für interessantes Networking und die hervorragende Organisation des Contilla-Teams um René Kühn.

Vortrag von PARK-7-Geschäftsführer Maik Rico y Gomez: „B2B Leadgenerierung: Wie kluges Content Marketing die Wertschöpfung steigert”

Fazit:
Content Marketing braucht noch etwas Zeit und es ist zu hoffen, dass die Verwässerung des „Buzzwords“ durch SEO-, Technology-, und Advertising-Anbieter nicht dazu beiträgt, dass sich die Chancen zur ganzheitlichen Wertschöpfung mit Content Marketing nur wenigen erschließen.