PARK 7 Corporate Blog

Google+ für Unternehmen im SEO-Wettbewerb

Als Unternehmen auf Google+
Quelle: www.google.com

In unserem ersten Teil zu „Google+ SEO für Unternehmen“ haben wir bereits aufgezeigt, warum es sinnvoll ist, neben Facebook auch Google+ als soziales Netzwerk in die Suchmaschinenoptimierung einzubeziehen, gerade für kleine und mittelständische Unternehmen. Wie geht man nun am besten vor?

Schritt für Schritt zum Unternehmensprofil bei Google+

Was bei Facebook die Fan-Seite, ist bei Google+ seit November 2011 die Google+- Seite für Unternehmen. Eine Google+-Fanseite ähnelt zwar dem privaten Profil sehr, doch einige Unterschiede gibt es natürlich. Zunächst das Wichtigste bezüglich SEO: Es gibt einen +1-Button, beziehungsweise einen Zähler, vergleichbar mit dem „Like-Daumen“ bei Facebook. Zudem lassen sich mehrere Admins für eine Google+-Seite anlegen und es ist ebenfalls möglich, mehrere Seiten für alle möglichen Projekte anzulegen.

Keywords im Google+-Profil einbauen

Suchmaschinenrelevante Keywords sollten in das Profil eingebaut werden, insbesondere in dem Bereich „Intro“. Dieser Bereich wird neben dem Seiten-Titel und dem Untertitel in der Suchmaschinen-Ansicht über Ihre Seite für den User sichtbar. Um möglichst weit oben in der Ergebnisliste zu erscheinen, spielt der +1-Button eine entscheidende Rolle: Verfassen Sie also interessante Posts, die von Ihren Kreisen „geplusst“ und weitergeteilt werden. Um +1-Likes zu erhalten, bietet Google auch sogenannte Google+ Badges an. So sehen diese Badges aus:

Die verschiedenen Google+ Badges
Quelle: developers.google.com/+/plugins/badge

Unter folgendem Link erfahren Sie, wie Sie einen Badge einbauen können: t3n-Artikel zu Google+ Badge

Google+-Kreise erweitern

Wer soll in die Kreise meiner Unternehmensseite? Interessant sind vor allem User bei Google+, die viele Follower haben und großen Einfluss auf potentielle Kunden haben könnten. Nehmen Sie direkt Kontakt zu Kunden auf und nehmen Sie aktiv an Diskussionen teil. Themenbeiträge, die zu Ihrem Unternehmen passen, sollten Sie teilen und kommentieren.

Machen Sie auch bekannt, dass Sie bei Google+ mit einer Seite vertreten sind: Hinweise auf Ihrer Website und Ihrer E-Mail-Signatur mit direkter Verlinkung über einen kurzen Zeitraum können schon sehr effektiv sein. So lässt sich der Bekanntheitsgrad relativ schnell erhöhen und wenn Sie jetzt noch mit interessantem Content punkten können, ist Ihre Google+-Seite für die SEO-Zukunft im Wettbewerb gewappnet.

Beispiele von erfolgreichen Google+-Unternehmensseiten>

Die H&M Seite auf Google+H&M: H&M hat mehr als 2,1 Millionen Fans in seinen Kreisen und es wird täglich ein- oder zweimal gepostet. Es werden Mode-Fotos veröffentlicht, mit verschiedenen Anregungen, sich zu dem Style zu äußern. Die Google+-User kommentieren, vergeben +1 und teilen diese Fotos.
Im Vergleich: H&M auf Facebook hat mehr als 12 Millionen Fans und es wird das Gleiche gepostet.

Die Mercedes-Benz Seite auf Google+Mercedes Benz: Auf seiner Unternehmensseite bei Google+ hat Mercedes Benz etwa 1,8 Millionen Follower. Gepostet werden Fotos, Videos und Neuigkeiten aus der Formel 1, auch Instagram-Fotos werden integriert. Es wird sehr viel geteilt und kommentiert.
Auf Facebook postet Mercedes Benz synchron für fast 9 Millionen Fans.

Die Red Bull Seite auf Google+Red Bull:  Red Bull hat bei Google+ 1,3 Millionen Follower. Es werden Posts zu Motorsport, zu allen möglichen Funsport-Arten und Musik veröffentlicht. Diese Inhalte werden rege geteilt und mit vielen Kommentaren versehen.
Zum Vergleich: Auf Facebook hat Red Bull mehr als 33 Millionen Fans, ebenfalls mit den gleichen Inhalten.

Zur  Nutzung des sozialen Netzwerks Google+ gibt es auf der Seite eines Online-Redakteurs und Google+- Users der ersten Stunde ein kostenloses Buch: „Plus Eins: Das Google+ Buch für jedermann